TERMS & CONDITIONS

for contracts concluded via the platform voxxbody.com

between

Charles Simmons Music & Fitness UG (haftungsbeschränkt),
registered in the Commercial Register HRB 763351,
Breitwiesenstraße 21, 70565 Stuttgart, Germany,
represented by directors Charles Simmons and Nico Schreiber,
VAT ID no.: DE315671504;

hereinafter referred to as the “Provider

and the client (hereinafter referred to as the “User”).

1. Scope, definitions

1. The following General Terms & Conditions (hereinafter referred to as “T&Cs”) solely apply to the business relationship between the Provider and the User in the version valid at the time the order was placed, in particular to the fee-based sport programme (hereinafter referred to as the “Online Programme”) which is made available for the User to access via the website www.voxxbody.com (hereinafter referred to as the “Website”) subject to the conditions stated there depending on the contractual model selected by the User.

2. The User is a consumer if the purpose of the goods and services ordered cannot be attributed to the exercise of their trade, business or profession. On the contrary any natural or legal person or a partnership with legal personality who or which, when concluding the contract, acts in exercise of their trade, business or profession is an entrepreneur.

3. The User recognises the applicability of these T&Cs upon use of this Website, however, no later than the legally binding order of their access to the Online Programme.

4. Users of voxxbody.com are subject to the terms & conditions contained in these T&Cs; the VOXXBODY data protection declaration may be accessed on the Provider’s Website at any time.

2. Provider’s obligations

1. The Provider offers their Online Programme to all Users in return for payment of a flat-rate user fee. The Online Programme and the Website are, however, not aimed at people in countries where the provision of and/or accessing the content contained there is prohibited. Each User is themselves responsible for obtaining information about and comply with any such restrictions on accessing this Website.

2. The main service of voxxbody is to provide intangible content regarding exercise and music for individual access via the Internet for a specific period of time. The content of the programme will be solely provided to the User in various digital forms, for example via the Website (or as a video stream). The videos selected for playback are steadily transferred to the User’s end device (streaming). Storing a video for the purpose of permanently possessing it (downloading) or sending the programme content to a data carrier is prohibited. The type and scope of the services available to the User can be found on the Website.

3. The User is only permitted to access the Online Programme during the period of time selected by the User on the Website for the Online Programme.

4. The User must fulfil the required technical requirements at their own expense in order to be able to use the content made available on the Website.

5. The Online Programme can be accessed using a current Internet browser and requires Internet access. The User may incur additional costs here.

3. Registration and minimum age

1. In order to use the services of the Provider the User must register and be subject to fees providing a valid email address, address, first name, surname, a personalised password, select one of the payment methods offered and agree to these T&Cs as well as the Provider’s data protection declaration. The Provider will save the data provided by the User as part of registration and after successful completion of the payment process will send a corresponding confirmation to the given email address. Only those people who are of legal age are permitted to conclude a contract. The Provider is entitled to review a User’s identity using official documents at any time and reserves the right to take legal action against any User who has made false statements about their personal information or their identity.

2. In order to register and participate in the programme, before placing a legally binding order, the User must give their consent for the Provider to commence with the performance of the contract even prior to the expiry of the User’s withdrawal period in which they have the right to withdraw from the contract and the User acknowledges that by giving this consent they lose their right to withdraw from the contract upon commencement of the performance of the contract.

3. By clicking on the “place a binding order” button the User submits a binding offer to conclude a contract against payment to participate in the Online Programme. The contract between the Provider and the User is formed when the Provider accepts the User’s offer by way of the confirmation email which is sent directly after successful completion of the selected payment method.

4. The text of the contact will be saved and safeguarded in accordance with data protection law.

5. The contract shall be formed in the English language.

4. Usage authorisation

1. The User is hereby expressly informed by the Provider that the content offered by the Provider to the User as part of the Online Programme is available for a limited period and subject to these restrictions. This is accepted by the User. The User is aware that all rights to content provided, in particular all copyright and other intellectual property rights, remain with the Provider.

2. In acquiring user access to the Online Programme the User is granted a basic, non-transferable licence to access, use and load onto their end device for personal playback for private purposes the content provided to them by the Provider via the online portal during the term of their chosen contractual model. Use for advertising or other commercial purposes by the User is expressly prohibited.

5. Prices

1. The one-off or monthly fee for participation agreed in accordance with the selected contractual model is due for payment immediately upon transmission of the confirmation email to the User and the User’s selected payment method will be charged in advance. The methods of payment offered by the Provider will be shown to the User at the beginning of the respective registration process.

2. The prices made available on the Website at the time the contract is concluded shall apply to the contractual model selected by the User. Unless otherwise stated, all prices are stated in Euros including VAT.

 6. Term and termination

1. The fee for the Usage Agreement regarding participation in the Online Programme commences directly after the successful conclusion of the registration process by the Provider releasing the Online Programme and the term corresponds to that specified in the contractual model selected by the User.

2. If the User selected a contractual model with a singular usage period the contractual relationship shall end automatically after the expiry of this period.

3. The notice period required to terminate the contract as agreed in the contractual model selected shall apply. Notice of termination may either be given as described on the Website or in writing to the Provider Charles Simmons Music & Fitness UG (haftungsbeschränkt), Breitwiesenstraße 21, 70565 Stuttgart, Germany or by email to ….

4. However, the right to terminate this agreement for good cause shall remain unaffected.

 


7. Notification of the right of withdrawal

1. Right of withdrawal 

When concluding a distance selling agreement consumers have a statutory right to withdraw from the contract. 

You have the right to withdraw from this contract within fourteen days without giving any reason. The withdrawal period is fourteen days from the date the contract is concluded. 

In order to exercise your right to withdraw from the contract you must send us, 

Charles Simmons Music & Fitness UG (haftungsbeschränkt)
Breitwiesenstraße 21
70565 Stuttgart, Germany

an unambiguous declaration (e.g. a letter sent by post, fax or email) stating your intent to withdraw from this contract. You may use the model withdrawal form which can be found at the URL below, but it is not mandatory to do so. 

 

Withdrawal Form.pdf

 

To ensure your right to withdraw from this contract it is sufficient for you to send your declaration exercising your right to withdraw from this contract before expiry of the withdrawal period.

2. Consequences of withdrawal

If you withdraw from this contract we shall repay all payments we have received from you, including delivery costs, (excluding any additional costs resulting from your choice of a different delivery method than the cheapest standard delivery offered by us) without delay and within fourteen days at the latest from the date on which we received your letter stating your intent to withdraw from the contract. You will be reimbursed using the same payment method used in the original transaction unless expressly agreed otherwise; in no circumstances will you be charged fees for this reimbursement.

3. Premature expiration of the right of withdrawal

Your right of withdrawal prematurely expires pursuant to section 356 (5) German Civil Code (BGB) in the case of a contract which supplies digital content not contained in a tangible medium if the company commenced with the performance of the contract, after you

  • have expressly consented to the company commencing the performance of the contract prior to expiry of the withdrawal period and
  • have acknowledged that as a result of your consent, your right to withdraw from the contract is lost upon the commencement of the performance of the contract.

End of notification of the right of withdrawal


8. Availability

1. The User is aware and hereby expressly recognises that the constant availability of the Online Programme cannot be guaranteed for technical reasons.

2. The Provider will rectify serious disruptions as soon as possible. The Provider shall endeavour to ensure the service is always available. However, the User does not have any claim to constant availability and fault-free access to the Provider’s service.

9. Liability

1. The Provider shall be liable for losses resulting from injury to life, body or health without restriction. The Provider shall only be liable for other losses if the Provider, their statutory representative or vicarious agents have infringed a fundamental contractual obligation (i.e. an obligation, the performance of which actually enables the proper implementation of the contract, the infringement of which endangers the purpose of the contract and observance of which the User is entitled to expect, so-called “cardinal obligations”) or if the losses are attributable to the gross negligence, intentional act or intentional omission of the Provider, their statutory representative or vicarious agents.

2. Should the culpable breach of a fundamental contractual obligation (cardinal obligation) not be attributable to gross negligence, intentional acts or intentional omissions, the Provider’s liability shall be limited to losses typical for this type of contract which were reasonably foreseeable for the Provider at the time the contract was concluded.

3. The limitations on liability in section 9.1 and 9.2 shall apply to both contractual and non-contractual claims and shall apply in favour of both the statutory representative and vicarious agents of the Provider if claims are asserted against them.

4. Liability based on mandatory statutory provisions, including but not limited to those of the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz), shall remain unaffected by the foregoing regulations in all cases.

 

10. Health requirements

 Users participate in this programme at their own risk. In order to participate in the Online Programme the User must be in good overall health. If you have pre-existing medical conditions participation in the Online Programme is not recommended without prior consultation with your doctor. The same applies to pregnant women and those with lung or respiratory diseases, spinal and/or joint problems or other medical conditions e.g. due to surgical procedures and/or other health-related restrictions.

It is highly recommended that the User immediately seeks medical attention in the event that they feel unwell, are in considerable pain, become short of breath, nauseous or dizzy or other symptoms manifest whilst using the Online Programme. As with all sporting activities we recommend that you discuss this with your doctor before participating in the programme. There is no substitute for medical examination or care.

11. Alternative dispute resolution

 Alternative dispute resolution pursuant to the German Consumer Dispute Resolution Act (VSBG):

The Provider will not take part in dispute resolution procedures before a consumer conciliation body and is also not obligated to do so.

12. Final provisions

1. All legal relationships between the Provider and the User shall be solely governed by the law of the Federal Republic of Germany, excluding the UN Convention on the Contracts for the International Sale of Goods (CISG). If orders are placed by consumers from outside of Germany, protection granted by the mandatory provisions or legal protection conferred by the law of the respective country granted by withdrawal shall remain unaffected and apply accordingly.

2. If the User does not have a general place of jurisdiction in Germany or in another EU member state, is a registered trader (Kaufmann) or has transferred their permanent residence abroad after these T&Cs have come into effect, or their residence or habitual residence is unknown at the time a claim is filed, exclusive jurisdiction shall be vested in the courts of Stuttgart, Germany.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

im Rahmen von Verträgen die über die Plattform voxxbody.com

zwischen

Charles Simmons Music & Fitness UG (haftungsbeschränkt),
eingetragen im Handelsregister HRB 763351,
Breitwiesenstraße 21, 70565 Stuttgart,
vertreten durch die Geschäftsführer Charles Simmons und Nico Schreiber,
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE315671504;

im Folgenden „Anbieter“ genannt

und dem Kunden (nachfolgend „Nutzer“ genannt) geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Anbieter und Nutzer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung (nachfolgend „AGB“ genannt) – insbesondere für das kostenpflichtige Sportprogramm (nachfolgend „Online-Programm“ genannt) -, das den Nutzern je nach gewählten Vertragsmodell über die Website unter dem URL www.voxxbody.com (nachfolgend „Website“ genannt) zu den dort jeweils genannten Konditionen zum Abruf bereitgestellt werden.

2. Der Nutzer ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferung und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehme jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3. Mit der Nutzung dieser Website, spätestens jedoch mit der rechtsverbindlichen Bestellung seines Zugangs zum Online-Programm, erkennt der Nutzer die Geltung der vorliegenden AGB an.

4. Nutzer von voxxbody.com unterliegen den Bestimmungen dieser AGB, der voxxbody Datenschutzerklärung die jederzeit über die Website des Anbieters abgerufen werden können.

§ 2 Leistungen von Anbieter

1. Der Anbieter bietet sein Online-Programm gegen Bezahlung einer Nutzungspauschale allen Nutzern an. Das Online-Programm und die Website sind jedoch nicht an Personen in Ländern gerichtet, die das Vorhalten bzw. den Abruf der darin eingestellten Inhalte untersagen. Jeder Nutzer ist selbst verantwortlich, sich über etwaige Beschränkungen vor Abruf dieser Website zu informieren und diese einzuhalten.

2. Hauptleistung von Body ist die zeitlich begrenzte unkörperliche zur Verfügung Stellung von Inhalten zum Thema Bewegung und Musik zum individuellen Abruf über das Internet. Die Programminhalte werden den Nutzern dabei ausschließlich in unterschiedlicher digitaler Form zum Beispiel über die Website (oder als Video-Stream) zur Verfügung gestellt. Die zur Wiedergabe ausgewählten Videoaufnahmen werden dabei stets kontinuierlich an das Endgerät des Nutzers übermittelt (sogenanntes „Streaming“). Ein abspeicherndes Video zum Zwecke ihres dauerhaften Besitzes (sogenannter „Download“) oder die Lieferung der Programminhalte auf einem Datenträger ist ausgeschlossen. Art und Umfang der Nutzer zur Verfügung stehenden Leistungen können Website entnommen werden.

3. Der Zugang zum Online-Programm ist dem Nutzer nur während der von ihm auf der Website ausgewählten Dauer des Online-Programms gestattet.

4. Um die über die Website bereitgestellten Inhalte nutzen zu können, hat der Nutzer die erforderlichen technischen Voraussetzungen auf eigene Kosten zu erfüllen.

5. Das Online-Programm ist mit einem aktuellen Internetbrowser abrufbar und ein Internetzugang wird benötigt. Hierfür können dem Nutzer weitere Kosten entstehen.

§ 3 Registrierung und Mindestalter

1. Die Inanspruchnahme der Leistungen von Anbieter setzt eine kostenpflichtige Registrierung des Nutzers unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, Adresse, Vor- und Nachnamen, eines persönlichen Passworts, eines angebotenen Zahlungsmittels sowie die Zustimmung zu den vorliegenden AGB sowie der Datenschutzerklärung des Anbieters erforderlich. Der Anbieter speichert die im Rahmen der Registrierung vom Nutzer angegebenen Daten und versendet nach erfolgreichem Abschluss des Bezahlungsvorgangs eine entsprechende Bestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse. Nur volljährige Personen sind zum Vertragsabschluss berechtigt. Anbieter ist jederzeit berechtigt, die Identität von Nutzern durch offizielle Dokumente zu überprüfen und behält sich vor, rechtliche Schritte gegen diejenigen Nutzer einzuleiten, die falsche Angaben über persönliche Informationen oder Ihrer Identität machen.

2. Für die Registrierung und Teilnahme ist Voraussetzung, dass Nutzer vor Abgabe einer rechtsverbindlichen Bestellung seine Zustimmung erteilt, dass der Anbieter mit der Ausführung des Vertrages noch vor Ablauf der dem Nutzer gesetzlich zustehenden Widerrufsfrist beginnt und der Nutzer seine Kenntnis davon bestätigt, dass er durch diese Zustimmung bereits mit Beginn der Ausführung des Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.

3. Mit dem Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages zur Teilnahme am Online-Programm ab. Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer kommt dann dadurch zustande, dass der Anbieter das Angebot des Nutzers mittels der unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss einer gewünschten Zahlungsmethode versendeten Bestätigungs-E-Mail annimmt.

4. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

5. Der Vertragsschluss erfolgt in englischer Sprache.

§ 4 Nutzungsberechtigung

1. Der Nutzer wird von Anbieter ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dem Nutzer vom Anbieter im Rahmen des Online-Programms angebotene Inhalte zeitlich befristet und mit diesen Einschränkungen zur Verfügung gestellt werden. Dies wird von Nutzer anerkannt. Dem Nutzer ist bekannt, dass sämtliche Rechte an den bereitgestellten Inhalten, vor allem sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte und sonstige gewerbliche Schutzrechte beim Anbieter verbleiben.

2. Durch den Erwerb eines Nutzungszugangs zu dem Online-Programm erhält der Nutzer das einfache nichtübertragbare Recht, die ihm vom Anbieter über das Online-Portal zur Verfügung gestellten Inhalte während der Laufzeit des von ihm gewählten Vertragsmodells zu privaten Zwecken abzurufen, zu nutzen und zum Zwecke der persönlichen Wiedergabe in den Arbeitsspeicher seines Endgeräts zu laden. Die Nutzung zu werblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken ist dem Nutzer ausdrücklich untersagt.

§ 5 Preise

1. Das für die Teilnahme gemäß dem jeweils gewählten Vertragsmodell vereinbarte einmalige oder monatliche Entgelt ist mit der Übermittlung der Bestätigungs-E-Mail an den Nutzer sofort fällig und wird dem Nutzer über den vom ihm gewählten Bezahlweg im Voraus belastet. Die vom Anbieter angebotenen Zahlungsmethoden werden dem Nutzer zu Beginn des jeweiligen Registrierungsprozesses angezeigt.

2. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses für das jeweils von Nutzer gewählte Vertragsmodell die über die Website bekannt gemachten Preise. Sofern nichts anderes angegeben ist, sind alle Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer.

§ 6 Laufzeiten und Kündigung

1. Das Entgelt für den Nutzungsvertrag über die Teilnahme am Online-Programm beginnt unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss des Registrierungsprozesses durch die Freischaltung des Online-Programms durch den Anbieter und hat eine Laufzeit, die dem vom Nutzer jeweils gewählten Vertragsmodell entspricht.

2. Hat der Nutzer ein Vertragsmodell mit einer einmaligen Nutzungsdauer gewählt, endet das Vertragsverhältnis nach Ablauf dieser Laufzeit automatisch.

3. Ferner gilt die für das jeweils gewählte Vertragsmodell vereinbarte Kündigungsfrist. Die Kündigung kann hierbei entweder wie auf der Website beschrieben oder schriftlich per Brief an Anbieter Charles Simmons Music & Fitness UH (haftungsbeschränkt), Breitwiesenstraße 21, 70565 Stuttgart oder per E-Mail an … erfolgen.

4. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.


§ 7 Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht 

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäftes grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht. 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

Charles Simmons Music & Fitness UG (haftungsbeschränkt)
Breitwiesenstraße 21
70565 Stuttgart

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter nachfolgendem Link abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: 

 

Widerrufsformular.pdf

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

3. Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten vorzeitig, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem Sie

  • ausdrücklich zugestimmt haben, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und
  • Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung.


§ 8 Verfügbarkeit

1Dem Nutzer ist bekannt und erkennt hiermit ausdrücklich an, dass aus technischen Gründen keine ausnahmslose Verfügbarkeit des Online-Programms gewährleistet werden kann.

2. Der Anbieter wird erhebliche Störungen schnellstmöglich beseitigen. Der Anbieter wird sich bemühen, den Service stets zugänglich zu erhalten. Der Nutzer hat jedoch keinen Anspruch auf die ständige Verfügbarkeit und Störungsfreiheit der Services des Anbieters.

§ 9 Haftung

1. Für Schäden aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet der Anbieter unbeschränkt. Für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur dann, wenn der Anbieter, sein gesetzlicher Vertreter oder einer seiner Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (d.h. eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut, sog. “Kardinalpflicht”) verletzt hat oder wenn der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Anbieters, seines gesetzlichen Vertreters oder eines seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist.

2. Erfolgt eine schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, so ist die Haftung des Anbieters auf solche typischen Schäden begrenzt, die für den Anbieter zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftigerweise vorhersehbar waren.

3. Die Haftungsbeschränkungen in dem § 9 Ziff. 1 und 2 gelten sowohl für vertragliche als auch außervertragliche Ansprüche und finden sowohl zugunsten der gesetzlichen Vertreter als auch den Erfüllungsgehilfen des Anbieters Anwendung, wenn Ansprüche gegen diese geltend gemacht werden.

4. Die Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, einschließlich derjenigen des Produkthaftungs-gesetzes, bleibt von den vorstehenden Regelungen in jedem Falle unberührt.

§ 10 Gesundheitliche Voraussetzungen

Die Teilnahme an diesem Programm erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Voraussetzung für die Nutzung des Online-Programms ist in jedem Fall ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand des Nutzers. Personen die an Vorerkrankungen leiden, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit einem Arzt nicht empfohlen. Gleiches gilt für schwangere Nutzer sowie

Personen, die an Lungen- oder Atemwegserkrankungen Wirbelsäulen- und/oder Gelenkproblemen oder sonstigen gesundheitlichen Problemen z.B. aufgrund operativer Eingriffe und/oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen leiden. 

Es wird dringend empfohlen, dass für den Fall, dass der Nutzer während der Nutzung des Onlineprogramms feststellt, dass er sich unwohl fühlt, an erheblichen Schmerzen leidet, Kurzatmigkeit eintritt, Übelkeit oder Schwindel und sonstige Beschwerden auftreten, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. Wie bei sämtlichen sportlichen Aktivitäten wird empfohlen, vor der Teilnahme ärztlichen Rat in Anspruch zu nehmen. Wir stellen keinen Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung dar.

§ 11 Alternative Streitbeilegung

Alternative Streitbeilegung gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):

Der Anbieter nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und ist hierzu auch nicht verpflichtet.

§ 12 Schlussbestimmungen

1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Bestellungen von Verbrauchern aus dem Ausland bleiben zwingende Vorschriften oder durch Rücktritt gewährter Schutz des jeweiligen Aufenthaltslandes bestehen und finden entsprechende Anwendung.

2. Sollte der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat haben, Kaufmann sein oder seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegen oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sein, ist ausschließlicher Gerichtsstand Stuttgart.

Pin It on Pinterest